Ein Brief an meinen zukünftigen Ehemann

Der Text, der es irgendwie NICHT auf den Kirchentags Slam zum Thema Vertrauen geschafft hat. Wahrscheinlich weil er eine Art von schwarzem Humor und Satire beinhaltet, den nur wenige so mögen, wie ich. Tja ... Mein Liebling, du hast gesagt, du brauchst eine Auszeit von mir, und ich will, dass du weißt, ich bin da… Weiterlesen Ein Brief an meinen zukünftigen Ehemann

Tapfer?

Predigt-Slam Osnabrück 20.9.2019 Die Zahnärztin ist begeistert dabei, ich nicht. Ich starre in das Zahnarztpraxenlicht. Dann schließe ich die Augen, meine linke Backe ist betäubt, mein Mund ist weit offen, es knackt, die Zahnärztin hackt rum auf der Wurzel meines Milchbackenzahnes. Zwei Arzthelferinnen halten meinen Kopf fest. Aber mein Milchbackenzahn ist natürlich stärker und dicker… Weiterlesen Tapfer?

Trauansprache Hoh 8,6

Liebe K, lieber S, liebe Hochzeitsgemeinde. Wenn zwei sich verlieben, dann verlieren sie die Welt aus den Augen und sehen nur noch den anderen. In Lübbecke vor 2 Jahren zum Beispiel. Wenn zwei sich verlieben, dann guckt die Welt trotzdem auf die Uhr und sagt: Wir schließen aber gleich. Ach hätten die Ladenbesitzer doch auf… Weiterlesen Trauansprache Hoh 8,6

Psalm 23B

Ein Psalm Davids. Und mir. (Kirchentag 2019, 22.6.2019 Predigt-Slam Thema: Vertrauen) Der HERR ist mein Hirte, und ich bin Nummer Hundert. (Mt 18,12ff.) Nicht, wen wundert’s - Eine der neunundneunzig der Herde, die da sind, immer pünktlich, immer glücklich, sondern die Eine, die fehlt. Die es braucht, dass er ihr nachgeht. Sie sucht, sie findet,… Weiterlesen Psalm 23B

Gott und sein Wort

„SPRACHE MACHT  - macht sprache.“ 6.3.2019 Koblenz, Herz-Jesu-Kirche, Slam für den Aschermittwoch der Künstler Die Gnade Jesu Christi, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch. Das Wort kam zurück zu Gott und sah ihn an: „Du ich kann nicht mehr, ich fühle mich leer. Egal was ich sage, egal in… Weiterlesen Gott und sein Wort

Abgenabelt

Dieses Wochenende habe ich mir frei gehalten. Ganz für mich. Und ich weiß es inzwischen, dich kümmert es nicht. Einsamkeit nennen sie dich, und du kommst, wann es dir passt. Oft dann, wenn ich mal so richtig gut mit mir allein sein will. Um Ruhe zu finden, von allem und jedem. Meistens kommst du dann,… Weiterlesen Abgenabelt

Fremd sein – Freunde sein

Ein Impuls zum Konfi-Tag "Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen." Weißt du, wie das ist, wenn alle die Spielregeln kennen - nur du nicht? Weißt du, wie das ist, wenn du dir ein Eis kaufen willst, aber keiner versteht, welche Sorte du bestellst? Weißt du, wie das ist, auf einer Party zu stehen… Weiterlesen Fremd sein – Freunde sein

DANKE 2018

Danke für 2018, ich lass es mit gutem Gefühl gehn. Danke für Anfang und Ende, danke für deine Liebe, sie hat alles gewendet. Danke für Enttäuschungen und meine Träume. Danke für offene Türen und vertraute Räume. Danke für alles Neue und danke für ehrliche Reue. Danke für die 10 583 Umarmungen, ich brauchte sie echt.… Weiterlesen DANKE 2018

A higher love

Jerusalem vor 2000 Jahren. Wie war das wohl für den jungen Israeliten, wenn ein römischer Soldat ihn zwang, eine Meile mit ihm zu gehen und sein Gepäck zu tragen? Ich würde ihn am liebsten fragen. Was ging wohl vor in der jungen Frau, die einmal gesagt hatte, was sie richtig fand? Und ihr älterer Bruder… Weiterlesen A higher love

Finsternis ist Licht bei dir

Da sitzt du und kannst nix sehen. Aber neben dir, vor dir, hinter dir ist jemand, der hilft dir beim Gehen. Zeigt die Richtung mit Händen und Sätzen. Hat dich gezogen und geschoben, vielleicht auch mal geschubst, aber: mit Orientierung, letztendlich in die richtige Richtung. Und jetzt sitzt ihr alle auf euren neuen Plätzen. Denn:… Weiterlesen Finsternis ist Licht bei dir